ANY QUESTION?  ¿ALGUNA DUDA?

SPAINISH agencia de viajes

Calle Sorni 20 puerta 4

46004 Valencia - Valencian Community - Spain

info@spainish.es

Tel: +34 677 709 109

All information and rates on this website are subject to change. The mentioned rates are minimum rates per person, based on the maximum size of the group. Rates may vary depending on the number of participants. 

Registro Conselleria de Turismo CV-Mm1871-V

© 2018 by SPAINISH

VIA VERDE OJOS NEGROS

BAHNTRASSE VIA VERDE OJOS NEGROS 2-8 TAGE 

 
Beschreibung

Entdecken Sie die Bahntrasse Ojos Negros! Von Valencia City bringen wir Sie in das bergige Inland von Teruel.
 
Sie fahren in 5 Etappen zurück nach Valencia. Die Route folgt die stillgelegte Bahnstrecken von Ojos Negros zum Mittelmeer. (*)

 

Sie fahren direkt durch die Berge, über alte Eisenbahnbrücken und durch Tunnel, in einer wunderschönen Landschaft voller Berge, fotogener Dörfer, Obstgärten und weiten Ebenen, wo Sie kaum jemanden treffen.

 

Sie radeln selbstständig mit unserer umfangreichen Deutsche Wegbeschreibung (oder optional mit GPS) von einem Hotel oder B&B (Gästezimmer) zum anderen. Vom Fahrrad bis zum täglichen Gepäcktransport ist alles für Sie vorbereitet. Sie können aber auch Ihr Gepäck auf dem Fahrrad mitnehmen.

Die Schwierigkeit dieser Reise ist 2 (auf einer Skala von 5).

 

Es gibt keine großen Höhenunterschiede oder steilen Hänge auf der Strecke, da die Trasse vor dem Zug zu diesem Zeitpunkt so flach wie möglich gebaut wurde. Ein großer Teil der Route verläuft fast horizontal über Hochebenen oder sogar bergab. Es gibt nur 1 kurze Strecke bergaufwärts. Nicht weniger als 160 Kilometer dieser Reise sind verkehrsfrei. Es ist der längste Bahntrassenradweg Spaniens.

 

Mehrere Artikel über diesen Bahntrasse und unsere Radtouren wurden veröffentlicht, unter anderem in Radtourenmagazin 01/2019 

und der Holländischen Zeitung Trouw vom 9. September 2018, geschrieben von Jeannette van Ditzhuizen und

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Route

Unsere "Standard"-Tour dauert 5 Tage.  Auf Wunsch können wir die Tour kürzer oder länger machen, z.B. durch eine zusätzliche Etappe über den Parque Natural Sierra de Espadán oder Pinares de Rodeno. 

 

Auf dieser PDF-Karte können Sie (global) die Route sehen, einschließlich 2 zusätzlicher "Umwege".

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere 5-tägige Tour (15. April bis 15. Oktober):

 

Tag 1 Ojos Negros - Cella, 45 km (Dienstag)

 

Am Morgen bringen wir Sie von Valencia zum Ausgangspunkt, mehr als 200 km landeinwärts. Hier liegt das Bergbau-Dorf Ojos Negros. Sie sehen das Dorf mit seinen Arbeiterhütten, einem Casino und einer Kirche. Auch der letzte Zug mit Eisenerz ist noch da. Wenn Sie möchten, können wir Sie sogar kurz in die Grube bringen; ein riesiges Erdloch mit einer faszinierenden Farbpalette.  

Dann fängt die Radtur an.

Oberhalb des Dorfes Peracense sehen Sie eine faszinierende Burg, die sich nahtlos in den Berg aus rotem Sandstein einfügt, auf dem sie errichtet wurde. Sie folgen den rostigen Schienen der alten Strecke, über kleine Straßen, vorbei an verlassenen Dörfern. Jetzt geht es bergab zum Plateau von Santa Eulalia. Dort beginnt der verkehrsfreie Teil der Strecke, über die ursprüngliche Eisenbahnlinie (Bahntrasse).

 

Die erste Übernachtung ist in einer komfortablen Ferienwohnung in Casa Agüelo (*), einem wunderschön restaurierten Bauernhaus im Dorf Cella. In der Nähe gibt es einige Restaurants zum Abendessen. (nicht enthalten)

Anstelle von Ojos Negros kann man auch in Albarracin starten, eine der schönsten Festungstädte Spaniens. Sie radeln dann durch das Naturschutzgebiet 'Pinares de Rodeno' nach Teruel, wo Sie übernachten. Diese Route ist etwas schwerer als die Route über Ojos Negros. Am zweiten Tag geht's dann weiter über die Bahntrasse, 

 

Tag 2: Cella - La Puebla Valverde/Sarrion, 45-60 km (Mittwoch)

 

Heute radeln wir in Richtung Teruel durch das Tal des Flusses Alfambra, wo der Aufstieg zum Puerto de Escandon beginnt, dem höchsten Punkt der Route. Auf einer Strecke von ca. 9 Kilometern geht es leicht bergaufwärts. Da der ehemaligen Zug nicht sehr steil bergaufwärts fahren könnte, ist der Radweg fast steigungsfrei und wurden viele Brücken und Tunnel gebaut, um die Route so flach wie möglich zu gestalten. Über einen Nebenweg können Sie die Stadt Teruel mit vielen Gebäuden aus der maurischen Zeit besuchen.

Auf der Ebene von Valdecebro wechselt die Landschaft ihre Farbe. Roter Ton steht im Kontrast zu leuchtend grünen Pinienwäldern. Und manchmal riecht man wilden Thymian und Rosmarin. 

Sie übernachten in La Puebla Valverde oder Sarrion, entweder im ***Hotel La Fonda de la Estación oder B&B (Gästezimmer) La Casa de la Estación. Beide Unterkünfte haben ein eigenes Restaurant, in dem Sie zu Abend essen können. (nicht enthalten)

 

Tag 3: La Puebla Valverde - Jerica/Navajas, 60-70 km (Donnerstag)

 

Heute fahren Sie über viele Brücken und durch mehrere lange Tunnel (bis zu 500 m lang) und überqueren die 50 m hohe Brücke über den Albentosa-Canyon. Spektakulär! Gemessen an der Distanz ist dies die längste Etappe, aber es geht weitgehend bergab. Genießen Sie die Landschaft mit Leichtigkeit!

Sie übernachten im ***Hotel Rosaleda Doncel. Oder ein Dorf weiter, in der fantastischen Villa Pilar in Navajas.

Das Frühstück ist im Preis inbegriffen. Zum Abendessen gibt es im Dorf mehrere Möglichkeiten. 

 

Option: Verlängerung der Route (gegen Aufpreis) durch den Parque Natural Sierra de Espadán, ein Naturschutzgebiet.

 

An dieser Stelle der Route können Sie einen schönen Umweg machen. Es ist ein zusätzlicher Tag mit dem Fahrrad. (ca. 40 km) Von der  aus geht man ein wenig klettern, aber die Aussicht macht alles wett. 

Sie fahren dann durch die Ausläufer der Sierra de Espadán. Das geschützte Naturschutzgebiet ist bekannt für seine roten Sandsteinschluchten und Wälder voller Korkeichen. Sie wohnen hier im brandneuen Ökohotel'Mar de Fulles'. Ein Hotel mit einer besonderen, nachhaltigen Philosophie. Der Strom wird zu 100% mit Sonnenenergie erzeugt, das Wasser wird so sparsam wie möglich verwendet, es gibt keinen Fernseher (stattdessen gibt es riesige Fenster, die endlos auf die Berge starren). Und ein sehr gutes Restaurant, wo so viel wie möglich mit lokalen Produkten, Gemüse und Kräutern aus unserem eigenen Garten gekocht wird. Es gibt einen Außenpool (beheizt durch die Sonne) und einen Yogabereich. Die meisten Gäste bleiben hier 1 bis 2 Tage länger. Um sich zu entspannen und die fantastische Natur in der Umgebung zu genießen. Es ist ein Wanderparadies.

 

Tag 4: Jerica/Navajas - Sagunto - Canet, 55 km (Freitag)

 

Heute steigen Sie zum Mittelmeer hinab und fahren vorbei an Orangenplantagen und Olivenhainen. In Sagunto können Sie die römische Burg und das Amphitheater besuchen.

Heute ist das Endziel Puerto de Sagunto, wo früher Eisenerzzüge im Stahlwerk oder auf den Schiffen im Hafen entladen wurden. 

Im benachbarten Badeort Canet wohnen Sie im ****Hotel Els Arenals, ****Hotel AGH O **Hotel Playa Canet, direkt hinter den Dünen und dem schönen Sandstrand. Das Frühstück ist im Preis inbegriffen. Auf dem Boulevard befinden sich Restaurants.

Tag 5: Canet - Valencia, 45 km (Freitag)

 

Nach dem Frühstück fahren Sie auf der Via Xurra, einer weiteren ehemaligen Eisenbahnlinie, durch die Felder und vorbei an alten Barrakas (typischen Bauernhöfen) nach Valencia. Bei einigen kann man anhalten, um zu essen oder Horchata zu probieren, ein typisches Getränk aus der Region. Der Hauptbestandteil wird vor Ort angebaut.

Dann geht es weiter nach Valencia, wo Sie durch die Stadt oder den Boulevard fahren können. Valencia liegt am Meer und ist so flach wie die Niederlande. Radfahren ist einfach. Es gibt heute viele Radwege. Eine der schönsten Strecken führt durch das Bett des Turia-Flusses, einem Stadtpark von nicht weniger als 9 km Länge.

Am Abend endet die Fahrradanordnung und die Fahrräder werden abgeholt.

 

 

Sie können Ihren Aufenthalt in Valencia verlängern. Wir empfehlen das ****Hotel Acteon.

Dieses Hotel verfügt über ein gesichertes Fahrradparkhaus. Wenn Sie hier bleiben, können wir Ihren Fahrradverleih für den Rest Ihres Aufenthaltes verlängern.

Das Hotel liegt verkehrsgünstig zu den futuristischen Gebäuden der "Stadt der Künste und Wissenschaften" unweit des Strandes oder der Altstadt. 

 

 

 

Tag 6: Albufera See und Reisfelder, 40-60 km (optional)

Von Valencia aus können Sie eine zusätzliche Reise in den Süden der Stadt unternehmen. Über die Dünen und den Strand von El Saler radeln Sie zum Albuferasee, einem geschützten Naturschutzgebiet, in dem regelmäßig besondere (Zug-)Vögel leben. In der Nähe des Sees befindet sich ein Besucherzentrum mit einem Aussichtspunkt. Um den See herum befinden sich Reisfelder. Nicht umsonst ist dies der beste Ort, um eine authentische Paella in einer typischen "Arrocerie" zu essen. 

 

 

 

Die genannten Entfernungen sind Richtwerte und hängen von der Lage der Unterkunft ab. Die von uns ausgewählten Hotels und B&B's liegen so nah wie möglich an der Route.

 

Sie können Ihren Radurlaub weiter verlängern, indem Sie unsere Route "Land of Contrast" mit Ihrem Aufenthalt verbinden. Diese Route dauert 8 Tage und endet wieder in Valencia.

Tarife


Preis für 2 Teilnehmer

Basierend auf 5 Fahrradtagen / 4 Übernachtungen: 

530 € pro Person, bezogen auf die Belegung eines Doppelzimmers.

Optionaler täglicher Gepäcktransport für 2 Teilnehmer: 32,50 € pro Person und Tag. 

 

Preis für 4 bis 8 Teilnehmer (5 Tage Radfahren / 4 Nächte)

bei 2 Personen pro Zimmer:

450 € pro Person.

Optionaler täglicher Gepäcktransport für 4-8 Teilnehmer: 22,50 € pro Person und Tag.

 

 

 

INKLUSIV:

Trekkingrad mit Packtaschen und Helm für 5 Tage, 4 Übernachtungen in Hotels oder B&B (Gästezimmer) auf Basis von Unterkunft/Frühstück, detaillierte Routeninformationen und Kurzbeschreibung, niederländischer Support- und Pannendienst (bei schwerwiegenden technischen Problemen) zwischen 9:00 und 18:00 Uhr. Gepäcktransport (gegen Aufpreis) zur nächsten Unterkunft, GPS-Tracks sind für die mobile App von Wikiloc oder als .gpx-Datei für Ihr eigenes GPS-Gerät verfügbar. Optional können Sie bei uns ein GPS mieten. 

Außerdem müssen Sie sich anhand unserer (Papier-)Wegbeschreibung zurechtfinden.

 

Aufpreis E-Bike: € 100 pro Person für 5 Tage.

Kaution: 50 € für normale Fahrräder und 150 € für E-Bikes.

Einzelzimmerzuschlag: € 225, für 4 Nächte

Aufpreis GPS-Gerät: € 10 pro Tag

 

Zusatznacht im Hotel Acteon Valencia (vor oder nach der Radtour): € 40,00 p.p.p.p.p.p.p.n. inklusive Frühstück. Am Samstagabend und in den Monaten Juli und August: €45,- pro Person Pro Nacht.

 

Preis für einen Aufenthalt im Öko-Hotel Mar de Fulles oder für die Verlängerung oder Verkürzung der Route auf Anfrage. Gerne stellen wir Ihnen Ihre Route zusammen.  

 

Alle Preise gelten je nach Verfügbarkeit und Abreise am Dienstag.

An anderen Abreisetagen, an Feiertagen, während lokaler Veranstaltungen oder "Fiestas" kann der Preis abweichen. 

Wenn Sie das Buchungsformular ausfüllen, werden wir die Verfügbarkeit prüfen und uns so schnell wie möglich mit einem Angebot bei Ihnen melden.

 

Diese Tour beginnt grundsätzlich jeden Dienstag vom 15. April bis 15. Oktober. Andere Abfahrtstage auf Anfrage.

Vom 15. Oktober bis 15. April werden wir die Route wegen des Winterwetters im Inneren ändern.

Schauen Sie sich hier das alternative Programm an, das nicht minder schön ist:) 

 

NICHT INKLUSIVE:

Zusatznächte, persönliche Reise-, Unfall- oder Stornierungsversicherung, Ihr Flug oder eine andere Reise nach Spanien / Valencia, Flughafentransfer, Kaution für die Fahrräder.

 

Alle Preise basieren auf der Verfügbarkeit und sind freibleibend. 

 

Für Fragen oder Reservierungen können Sie uns auch anrufen: +34 677 709 109 109

Wir sprechen auch Deutsch.